7. Februar 2013

Solo in Zanzibar / Allein auf Sansibar

In the streets of Stone Town
In den Gassen von Stone Town
Public transfer on the spice island
So reist man öffentlich auf der Gewürzinsel
Always on the scout: a rare endemic Zanzibar red colobus
Immer auf Beobachtung: ein seltener, endemischer Sansibar Rotkopf Guereza, 
auch roter Colobusaffe genannt
Yes, you are reading correctly: I am solo in Zanzibar, without Martin and Momo. Why that, you may ask yourself? You would not guess. There are a lot of Muslims living at the Tanzanian coast. In Zanzibar even 95% of the population are Muslim. Be it caused by their religion or not
many of them have problems with dogs. Thus we have a problem to travel with Momo from the mainland to the island. Hence it is just me going with the ferry to Zanzibar only for three days while Martin and Momo are staying on the campsite at the South Beaches of Dar.

Of course solo I cannot enjoy the romantic island of spices as much as together with Martin. However I try my very best quite successfullyJ...

What is this kernel? If you know, you are more informed than I was before... it is a nutmeg
Der Kern ist.... ja, wisst ihr´s? Dann seid ihr schlauer als ich es zuvor war: eine Muskatnuss

A cacao fruit, still very green
Eine Kakaofrucht, noch ganz grün 
The guys from the spice farm are having a lot of fun with me as „their spice queen“ - and vice versa - 
P.S.: I visited the "Big Body Withtatata Spice Farm", Cellno: 0777 439887
Als ihre „Spice-Queen“ mache ich den Jungs von der Gewürzfarm viel Freude – umgekehrt aber auch
Ja, ihr lest richtig: Auf Sansibar bin ich allein, ohne Martin und Momo. Wieso das denn, fragt ihr euch vielleicht? Ihr erratet es bestimmt nicht. Die tansanische Küstenregion ist stark muslimisch geprägt. Auf Sansibar sind sogar 95 % der Bevölkerung Muslime. Viele von ihnen haben, unabhängig davon, ob von ihrer Religion tatsächlich begründet oder nicht, ein Problem mit Hunden. Und in der Folge wir, mit Momo vom Festland auf die Insel zu kommen. Also fahre nur ich kurz für drei Tage mit der Fähre hinüber, während Martin und Momo auf der Campsite an den South Beaches von Dar bleiben. 

Natürlich kann ich die romantische Insel der Gewürze allein nicht so genießen wie zu Zweit. Ich bemühe mich aber trotzdem recht erfolgreichJ...

At Zanzibar´s fabulous east coast: the water is too warm even for me
An der legendären Ostküste Sansibars: das Wasser dort ist sogar mir zu warm, 
und das soll etwas heißen – aber „schee is“
Born in Stone Town and thus the most famous Zanzibari: Freddy Mercury, „Queen´s“ legendary lead singer
Geboren in Stone Town und damit der bekannteste Sansibari: Freddy Mercury, 
der legendäre Leadsänger von Queen
View from my terrace onto Stone Town´s roofs
Blick von meiner Terrasse auf die Dächer der Altstadt
Interesting light after a heavy tropical rain shower
Interessantes Licht nach einem heftigen tropischen Regenschauer
Impressive clocktower of the House of Wonders
Beeindruckender Clocktower des House of Wonders
A tough job for the seller, a delicious drink for me: the mapacha 
(fresh sugar cane juice with ginger and a hint of lemon) – yummie!!!
Mühsame Arbeit für den Verkäufer, köstlicher Genuss für den Kunden: ein frischer Mapacha 
(frischer Rohrzuckersaft mit Ingwer und einem Hauch von Zitrone)... lecker!!!
... and that is how a crusher for the delicious mapacha is looking like from close up
... und so sieht eine Quetsche für den köstlichen Mapacha (Rohrzuckersaft) von Nahem aus
Typical beach scene at sunset in Stone Town
Typische Strandszene beim Sonnenuntergang in Stone Town



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen