7. Februar 2013

Haven of Peace.../ Hafen des Friedens...

Dar – a perspective from the water
Dar vom Wasser aus gesehen
The South Beaches, a nice part of Dar
Ein schöner Teil von Dar: die South Beaches
  • ... is the translation for Dar Es Salaam. This is a kind expression for a city which nowadays is characterized more by infecting hectic, overpopulation and infrastructural problems.
  • With a population of about 4.5 mio citizens Dar is the biggest city in Tanzania, but only the unofficial capital of the country. The official one is the inland Dodoma.
  • With an increase in population of 4.4 % per year Dar is even one of the strongest growing cities in the world.
  • The daily traffic chaos in Dar is the best occasion to exercise patienceJ.
  • Trentyre in Dar: be careful. They are charging astronomically high hourly rates and more hours than needed. Extreme caution!
  • Garage in Dar: Eckhard Brandt and his FE Engeneering, some k's north of Dar, are highly recommended! You can find his contact details here Afripix (check under Tanzania): if you are lucky, you can also enjoy his cute little mongoose family.
  • Last but not least: How could I write the blog today without the mega helpful and flexible Viola? She is a German living and working in Dar. Martin had met her only twice in Andi's guesthouse in Cape Town, which has been a few years ago already. At our arrival in Dar Viola is in Germany. We ask her if she maybe could bring along from Germany the electronic devices which were stolen in Zimbabwe. Her immediate reaction: "Sure. With pleasure." And she really does! Dear Viola, once again a huge thanks. You are really a star! We are looking forward to return the favor!
Three young mongooses at Eckard´s place
Drei Junge der Rasselbande, sorry: Mungo-„Bande“ von Eckard
Along the street north of Dar
An der Straße nördlich von Dar
  • ... das bedeutet übersetzt Dar Es Salaam. Eine liebevolle Bezeichnung für eine Stadt, die heutzutage eher von ansteckender Hektik, Überbevölkerung und infrastukturellen Problemen gekennzeichnet ist. 
  • Ist mit ca. 4,5 Mio Einwohnern zwar die größte Stadt Tansanias, aber nur die inoffizielle Hauptstadt des Landes. Die offizielle ist Dodoma im Landesinneren.
  • Mit einer Bevölkerungszunahme von über vier Prozent pro Jahr ist Dar sogar eine der am stärksten wachsenden Städte der Welt.
  • Wer sich in Geduld üben will, ist im täglichen Verkehrschaos in Dar bestens aufge-hobenJ.
  • Trentyre in Dar: Achtung, hier werden astronomisch hohe Stundenlöhne gecharged und zudem bis zu 100 % mehr Arbeitszeit berechnet als tatsächlich aufgewendet. Äußerste Vorsicht!
  • Werkstatt in Dar: Sehr zu empfehlen ist FE-Engeneering von Eckhard Brandt, einige Kilometer nördlich von Dar Es Salaam gelegen. Seine Kontaktdaten findet ihr hier  (Afripix), bitte unter Tansania schauen. Mit ein wenig Glück könnt ihr übrigens auch seine putzige Mungo-Familie erleben.
  • Und das Beste zum Schluss: Wie könnte ich den blog heute nur schreiben ohne die mega-hilfsbereite und flexible Viola? Sie ist eine Deutsche, die in Dar lebt und arbeitet. Martin hatte Viola zuvor erst zweimal in Andis Gästehaus in Kapstadt getroffen, und das ist schon Jahre her. Bei unserer Ankunft in Dar ist Viola gerade in Deutschland und antwortet auf unsere Frage, ob sie uns vielleicht Ersatz aus Deutschland für unsere gestohlenen Geräte mitbringen könnte, spontan mit: "Klar, mache ich doch gerne." Und sie macht es tatsächlich! Liebe Viola, auch wenn wir uns jetzt wiederholen: Das ist sooo klasse von dir, herzlichen Dank. Wir freuen uns schon darauf, uns bei dir revangieren zu können!
Busy bee!
Fleißiges Bienchen!
Piece of art? Well, in a certain sense.. a cactus
Kunstwerk? Irgendwie schon: ein Kaktus






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen