7. Juni 2013

Unintended Deceleration / Ungewollte Entschleunigung

Cluelessness in the workshop
Ratlosigkeit in der Werkstatt
We arrived in Nairobi already a couple of days ago. Actually we wanted to stop here just shortly, since we are on our way to Rainer, a friend of ours who owns the lodge "The Haven" in Jinja, Uganda, and who is already waiting for us. However, I said „actually“, for we are still in the capital city of Kenya.

It was just a minor issue which should be fixed in a workshop which, BTW, was highly recommended to us. The emission control system was dirty. We could have carried on with it easily. Yet since we are in a big city we thought it would be better to have it done here. Well, they managed to fix it quickly, BUT.... after having cleaned the control system the engine could be started though it did not show any power. The mechanics then disassembled the engine, reassembled it, and since then the engine cannot be started! On top of that they „killed“ three quite expensive injectors!!!

OOOOhhhhmmmm.....


Meanwhile they have ordered three new injectors, which were delivered yesterday from Dubai. Today they should have been built in and we should have received our camper back in good order and condition. However, it is evening already and we are still without our vehicle. 

What‘s the deceleration again;-)? Well, at least now we are going to take the opportunity to become familiar with Nairobi.

P.S.: We just got the camper back. Everything is okay and we are happy. Tomorrow we are driving towards Uganda.

Ungewollte Entschleunigung


In Nairobi sind wir schon vor einigen Tagen angekommen. Wir wollten hier eigentlich nur einen kurzen Stop einlegen auf unserer Weiterfahrt nach Uganda. Unser dortige Ziel ist "The Haven", die Lodge unseres Freundes Rainer, der schon auf uns wartet. Eigentlich, denn wir hängen noch immer in Kenias Hauptstadt fest. 

Mit einer Kleinigkeit am Camper sind wir in eine uns wärmstens empfohlene Werkstatt gefahren. Die Abgasreinigungsanlage war verschmutzt. Damit hätten wir locker weiterfahren können. Doch einmal in einer Großstadt, wollten wir das gleich in Ordnung bringen. Das klappte auch schnell. ABER ..... nachdem die Mechaniker das Ventil gereinigt haben, ließ sich der Motor zwar starten, nahm allerdings keine Leistung mehr an. Daraufhin haben sie den Motor zerlegt, wieder zusammen gebaut, und seitdem startet er nicht mehr! Damit nicht genug, haben sie anschließend auch noch drei teure Injektoren abgeschossen!!! 

OOOOhhhhmmmmm.....

Inzwischen wurden drei neue Injektoren in Dubai bestellt, die gestern in Nairobi angekommen sind. Heute sollten sie eingebaut werden und wir unseren Camper wieder in einwandfreiem Zustand zurück bekommen. Allerdings ist bereits Abend, und wir sind noch immer ohne unser Fahrzeug. 

Wie war das noch gleich mit der Entschleunigung;-)? Nun ja, so können wir zumindest die Zeit nutzen, uns ein wenig mit Nairobi vertraut zu machen.

P.S.: Der Camper wurde uns gerade gebracht. Alles okay, wir sind happy. Morgen geht es weiter Richtung Uganda.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen